• Versand Europa auf Anfrage verfügbar.
  • Versandfreie Lieferung innerhalb DE ab 50,00 €
  • 08062 / 7288885
  • Agrarmodellbau 1:32 & Modellbau Zubehör
  • Willkommen bei www.ck-modellbaushop.de
  • Versand Europa auf Anfrage verfügbar.
  • Versandfreie Lieferung innerhalb DE ab 50,00 €
  • 08062 / 7288885
  • Agrarmodellbau 1:32 & Modellbau Zubehör
  • Willkommen bei www.ck-modellbaushop.de

Wiking Fendt 1046 Vario Chrom Sonderedition

79,90 €

89,95 €

(1 Stück = 79,90 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Noch auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Maßstab 1:32


ACHTUNG!!


Vorbestellung:

Auslieferung Ende April 2021 ( KW 17 )




Chromlackierung unterstreicht die Designleistung Mit dem Fendt 1046 Vario lässt WIKING einen Leistungsführer des Standard-Großtraktors an den Start gehen. In der Leistungsklasse zwischen 396 bis 517 PS gilt die Baureihe 1000 als Zugkraft für den Schlepper-Weltmarkt. WIKING miniaturisiert das evolutionäre Fendt-Design und kann mit der kompakten Bauweise von Chassis und „x5 S“-Kabine überzeugen. Die Traditionsmodellbauer nehmen sich damit erneut eines Fendt-Schleppers an, dessen Vorbild mit einer maximalen Höhe von 3,60 Meter und einem Leergewicht von 14 Tonnen im Vergleich zu herkömmlichen Konzepten in der 500 PS Leistungsklasse wesentlich leichter, wendiger und damit deutlich vielseitiger ist. Die miniaturisierte „x5 S“-Kabine bietet noch mehr Glas und Durchblick. Die bekannte „x5“-Kabine aus den Fendt Baureihen 800 Vario und 900 Vario wurde komplett neu konzipiert und weist als „x5 S“-Kabine auch modellbauerisch sichtbar mehr Arbeitsplatzkomfort aus. Das WIKING-Modell macht deutlich, dass aufgrund der Größe des Fendt 1046 Vario und der erhöhten Sitzposition des Landwirts die Seiten- und Frontscheiben für optimale Sichtlinien nochmals abgesenkt wurden. Die Sonderausstattung mit Auspuff, Lampenringen und Kühlergrill in Chromoptik zeichnet dieses Modell aus und unterstreicht die Designleistung der Marktoberdorfer Konstrukteure einmal mehr.


Auf die Details kommt es an – und damit hat WIKING nicht gespart Beim Interieur ist der Fahrersitz erstmals klappbar angelegt. Die verbreiterte Fahrertür zur Kabine lässt sich ebenso öffnen wie das große Kabinenfenster. Der Auf- und Abstieg ist wie beim Vorbild alltagstauglich zum Wegklappen angelegt. Dass die Ausleuchtung im Schlepperbau immer größeres Gewicht erhält, beweisen die von WIKING filigran gestalteten Arbeitsscheinwerfer am Kabinendach. Die Lenkfunktion aus der geöffneten Kabine heraus macht für den Sammler den wendigen Eindruck perfekt. Außenspiegel und Rundumlicht sind ebenfalls bei Bedarf individuell variierbar. Die integrierten Haubenlichter geben der 1:32-Baureihe des Fendt 1000 Vario ein neues, kraftvolles Design. Ein besonderes modellbauerisches Highlight ist die WIKING-Miniaturisierung der Motorhaube, die zudem durch ein Band, genau wie beim Vorbild, manuell gesichert wird. Dort liegt der teiltransparente Kühlergrill bereits in der Form des Modellbauteils und erweist sich damit optisch entsprechend des Fendt-Designs ansprechend integrativ. Räder der pendelnd aufgehängten Achse sind auf Wunsch demontierbar Oberlenker der Heckhydraulik in der Länge ausziehbar. Das heckseitige Zugmaul ist flexibel eingelassen und für die Zugöse der Landmaschinendeichsel geeignet. Sowohl bei der Front- als auch bei der Heckhydraulik kann der Unterlenker beweglich genutzt werden. Der variabel angelegte Oberlenker der Heckhydraulik ist in der Länge ausziehbar. Das Anbaugerät wird wie in Wirklichkeit am Ende des Oberlenkers eingehängt, während der Kolben durch eine kombinierte Rasterung die gewünschte Ausrichtung der Anbaugeräte der Landmaschine sicherstellt. Dank dieses Features ist es möglich, die unterschiedlichsten Anbaugeräte problemlos an den Schlepper anzuhängen und in ihrer Position wirklichkeitsnah einzustellen und zu fixieren. Die verschiedenen Fahr- und Arbeitspositionen des Schleppers mit ihren Anbaugeräten können damit realistisch wiedergegeben werden. Die Räder der pendelnd aufgehängten Achse sind überdies mit einem mitgelieferten Werkzeug demontierbar. Eine magnetische Abdeckung macht die Schraubposition der Naben vorn und hinten unsichtbar – eine optische Harmonisierung des modellbauerischen Gesamteindrucks ist verlässlich gegeben.